Kommentar
Zur Diskussion um eine Arbeitspflicht für Flüchtlinge: Nicht nur Dreck kehren

01.03.2024 | Stand 01.03.2024, 9:45 Uhr
Torsten Henke

Der Landrat des Saale-Orla-Kreises, Christian Herrgott, hat eine bundesweite Kontroverse ausgelöst. Er nutzt die Möglichkeiten des Asylbewerberleistungsgesetzes und verpflichtet Menschen, die in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind, zu gemeinnütziger Arbeit. Es geht um bis zu vier Stunden in der Woche. Kritiker sprechen von Zwangsarbeit und kritisierten die geringe Entlohnung in Höhe von nur 80 Cent in der Stunde. Das ist in der Tat wenig, und es ist gut möglich, dass eine Klage dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht Erfolg hätte. 
Dennoch hält Arbeitsminister Hubertus Heil die...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?