Klinikum stellt sich auf verlustreiches Jahr ein

Wirtschaftsplan 2023 erwartet Fehlbetrag von 10 Millionen Euro – „Finanzielle Bedrängnis in angespannter Lage“

12.01.2023 | Stand 12.01.2023, 4:00 Uhr |

Von Thomas Seider

Passau. In wirtschaftlicher Hinsicht erwartet des Klinikum Passau vom Jahr 2023 nichts Gutes: Der sogenannte Erfolgsplan geht von einem Jahresfehlbetrag von 10 Millionen Euro aus – ein gewaltiger Absturz nach ausgeglichenen Jahresergebnissen laut Ansatz der beiden Vorjahre 2021 und 2022.

Wenigstens rechnet Klinikum-Werkleiter Stefan Nowack damit, die zehn Millionen Verlust noch durch Entnahme aus Rücklagen decken zu können. Den Wirtschaftsplan 2023 des Klinikums hatte der Stadtrat noch im alten Jahr zusammen mit dem städtischen Haushalt beschlossen.

Werkleiter Nowacks...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?