Neue Innlände: Wer darf mitreden?

Diskussion im Gemeinderat über externe Mitglieder im Städtebauförderungsausschuss

19.09.2023 | Stand 19.09.2023, 4:00 Uhr

Von Mirja-Leena Zauner

Neuhaus am Inn. Die Neugestaltung der Innlände in Neuhaus am Inn wird auch von den Mitgliedern des Städtebauförderungsausschusses begleitet. Hierzu diskutierte der Gemeinderat in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause, welche externen Mitglieder man dabei haben möchte.

Auch wenn der Städtebauförderungsausschuss kein beschließendes Gremium sei, so Bürgermeister Dorn, sei es wichtig, die verschiedenen Stimmen miteinzubeziehen. Da man festgestellt habe, dass die Vertreter des Kanuclubs bislang nicht am Ausschuss beteiligt waren, wolle man dies ändern, da der Verein...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?