Golf
US Open: Kaymers Rückkehr auf Pinehurst No.2

12.06.2024 | Stand 15.06.2024, 8:13 Uhr |

Martin Kaymer - Vor zehn Jahren gewann Martin Kaymer die US Open in Pinehurst. - Foto: Maximilian Haupt/dpa

Die 124. US Open ist ein Showdown der besten Golfer der Welt. Auch Martin Kaymer ist wieder in Pinehurst am Start. Der 39-Jährige kehrt an einen für ihn ganz besonderen Ort zurück.

Tiger Woods ist da, Top-Favorit Scottie Scheffler selbstverständlich auch: Die besten Golfer der Welt spielen ab diesem Donnerstag in Pinehurst um den Titel der 124. US Open. Mit dabei ist auch Martin Kaymer. Für den 39-Jährigen ist es eine Rückkehr an einen für ihn ganz speziellen Ort.

Ein Blick auf die wichtigsten Protagonisten beim dritten Major-Turnier der Saison im Pinehurst Resort und Country Club im US-Bundesstaat North Carolina:

Martin Kaymer

Auf dem Golfplatz Pinehurst No.2 feierte der inzwischen 39 Jahre alte LIV-Profi einen seiner größten Erfolge. Vor zehn Jahren gewann Kaymer dort als bisher einziger deutscher Golfer die US Open. Bei seinem Sieg 2014 deklassierte der Mettmanner die Konkurrenz: Mit acht Schlägen Vorsprung sicherte er sich in überragender Manier seinen zweiten Major-Titel. Der US-Open-Triumph sollte aber Kaymers bislang letzter Einzel-Titel bleiben. 2022 schloss sich der Rheinländer der umstrittenen und von Saudi-Arabien finanzierten LIV-Tour an. Am vergangenen Wochenende feierte die ehemalige Nummer eins der Welt nach langer Zeit wieder ein Erfolgserlebnis: Gemeinsam mit den „Cleeks“ gewann Kaymer beim Turnier in Houston die Teamwertung.

Scottie Scheffler

Der Weltranglistenerste ist der große Favorit auf den US-Open-Titel. Der 27 Jahre alte Amerikaner dominiert derzeit die Golf-Szene. In dieser Saison hat Scheffler bereits fünf Turniere auf der PGA-Tour gewonnen - darunter auch zum zweiten Mal das prestigeträchtige Masters in Augusta. Erst am vergangenen Sonntag siegte er bei der Generalprobe in Dublin/US-Bundesstaat Ohio. Bei seinen bislang 13 Saisonstarts kassierte Scheffler bereits über 24 Millionen US-Dollar an Preisgeldern.

Tiger Woods

Egal, in welcher körperlichen Verfassung sich der inzwischen 48 Jahre alte Kalifornier befindet, er ist und bleibt der Publikumsliebling. Auch in Pinehurst wird sich wieder alles um den charismatischen 15-maligen Major-Sieger drehen. Allerdings gehört der Mann, der 683 Wochen lang die Nummer eins der Golf-Welt war, nach seinen zahlreichen Verletzungen nicht zum Favoritenkreis. Woods hatte sich bei einem schweren Autounfall im Februar 2021 mehrfach das rechte Bein gebrochen. Seitdem tritt der Superstar nur noch bei wenigen ausgesuchten Turnieren an.

Stephan Jäger

Neben Kaymer ist der 35 Jahre alte Münchner der zweite deutsche Teilnehmer bei der US Open. Der in den USA lebende Deutsche spielt eine starke Saison auf der PGA-Tour. Anfang April feierte Jäger in Houston seinen Premierensieg auf der US-Tour. In Pinehurst hat der Weltranglisten-44. Außenseiterchancen.

Der Platz

Die 124. US Open werden wieder auf dem traditionsreichen Pinehurst No.2 ausgespielt. 1907 wurde der Platz eröffnet, das Design stammt von Donald Ross. Bei den US Open ist der Par-70-Kurs knapp 7000 Meter lang. Vor allem die ondulierten und schnellen Grüns werden für die Spieler zu einer Herausforderung. Das Pinehurst Resort und Country Club liegt rund 150 Kilometer östlich der Stadt Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina.

© dpa-infocom, dpa:240612-99-365416/2