Bundesliga
Tuchel sieht „kein Limit“ für Neuers Torwart-Karriere

02.12.2023 | Stand 03.12.2023, 16:08 Uhr

Manuel Neuer - Torhüter Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern um ein Jahr bis zum 30. Juni 2025 verlängert. - Foto: Sven Hoppe/dpa

Thomas Tuchel sieht bei Manuel Neuers Karriere keine zeitliche Grenze. Der Torwart sei nach seinem schweren Beinbruch in einer Top-Verfassung. Bei Vertragsablauf 2025 wird er 39 sein.

Trainer Thomas Tuchel sieht nach dem gelungenen Comeback von Manuel Neuer beim FC Bayern München keine zeitlichen Karrieren-Grenzen bei dem Torhüter.

„Da gibt es kein Limit für Manu, so lange er sich so gut fühlt und so gut hält, wie er das gerade tut“, sagte Tuchel vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Union Berlin. Für Neuer ist es der achte Einsatz nach elf Monaten Pause im Anschluss an seinen schweren Beinbruch vor einem Jahr.

„Er ist in einer Top-Verfassung“

In dieser Woche hatte der Weltmeister von 2014 seinen Vertrag beim FC Bayern um ein Jahr bis zum 30. Juni 2025 verlängert. Dann wäre der Nationaltorwart 39 Jahre alt. „Ich möchte so lange spielen, wie es mir Spaß macht“, hatte Neuer verkündet. Die langjährige Nummer 1 will im kommenden Jahr auch wieder in die Nationalmannschaft zurückkehren und bei der Heim-Europameisterschaft im Sommer im DFB-Tor stehen.

„Er ist in einer Top-Verfassung. Da machen wir kein Limit obendrauf. Manu kann so lange im Tor stehen, wie er das möchte“, sagte Tuchel zur Situation im Verein. „Es ist im Moment sehr beeindruckend“, sagte der Bayern-Coach zum Auftreten Neuers. „Der Mix zwischen seiner Lockerheit und seiner Professionalität ist im perfekten Einklang.“

Tuchel glaubt, dass Neuer mit jedem weiteren Einsatz sein Leistungsvermögen weiter steigern werde: „Er ist schon auf einem hohen Niveau und wird wahrscheinlich noch in jedem Spiel ein bisschen besser.“

© dpa-infocom, dpa:231202-99-153978/2