Premier League
Sheffield United tauscht Cheftrainer gegen Vorgänger

05.12.2023 | Stand 10.12.2023, 17:53 Uhr |

Chris Wilder - Chris Wilder ist wieder Trainer von Sheffield United. - Foto: Shaun Botterill/Pool Getty/AP/dpa

Der englische Fußballverein Sheffield United hat sich von Trainer Paul Heckingbottom getrennt und Vorgänger Chris Wilder zurückgeholt. Das gab der Tabellenletzte der Premier League jetzt bekannt.

Die Blades haben nach 14 Spielen nur fünf Punkte auf dem Konto. Zuvor hatte Club-Inhaber Prinz Abdullah den Trainerwechsel im Interview des Senders „Talksport“ bestätigt. Sheffield hatte am Wochenende mit 0:5 beim FC Burnley verloren, es war die elfte Saison-Niederlage.

Wilder war zuvor von Mai 2016 bis März 2021 der Coach von Sheffield United gewesen und führte das Team in dieser Zeit zweimal zum Aufstieg, als Meister der drittklassigen League One im Jahr 2017 und als Zweitplatzierter der zweitklassigen Championship im Jahr 2019.

Als Sheffield 2021 am Tabellenende stand, wurde Wilder von Interimstrainer Heckingbottom abgelöst, der daraufhin mit dem Club abstieg. Slavisa Jokanovic übernahm anschließend, wurde aber schon im November 2021 entlassen und durch Heckingbottom ersetzt.  Der frühere U23-Coach führte die Blades wieder zurück in die Premier League. Dort soll nun wiederum Wilder für den Klassenverbleib sorgen.

© dpa-infocom, dpa:231205-99-189290/2