Transfermarkt
Mbappé-Verkündung „in ein paar Tagen“

26.05.2024 | Stand 28.05.2024, 21:08 Uhr

Kylian Mbappé - Dass Kylian Mbappé (M.) zu Real Madrid wechselt, gilt als offenes Geheimnis. - Foto: Michel Euler/AP/dpa

Wann genau, das will Kylian Mbappé noch immer nicht verraten. Dass er zu Real Madrid wechselt, gilt als offenes Geheimnis. Die Königlichen haben aber vorher noch etwas Wichtiges zu erledigen.

Kylian Mbappé zögert die Verkündung seines neuen Arbeitgebers noch ein bisschen hinaus. Wann genau der französische Ex-Weltmeister seinen Wechsel - aller Voraussicht nach zu Real Madrid - bekanntgeben wird, ließ er auch nach seinem letzten Spiel für Paris Saint-Germain offen. Allerdings deutete Mbappé an, dass es nicht mehr besonders lange dauern wird. „Ich werde meinen neuen Verein zu gegebener Zeit verkünden. Es sind nur noch ein paar Tage, also gibt es kein Problem“, sagte er am Samstagabend.

Da Real am kommenden Samstag im Londoner Wembley-Stadion gegen Borussia Dortmund um den Champions-League-Titel spielt, dürfte in dieser Woche kaum mit einer Bekanntgabe seitens der Königlichen oder Mbappés zu rechnen sein. Aber danach. Auch wenn Mbappé das auch nicht zeitlich eingrenzen wollte. Er wisse noch nicht, ob es vor den Spielen mit der französischen Nationalmannschaft passiere, sagte er nach dem 2:1 der Pariser im Pokalfinale gegen Olympique Lyon.

Es wird auch wieder magisch

Mbappé, Kapitän der Équipe tricolore, bestreitet mit dem EM-Mitfavoriten am 5. Juni ein Testspiel in Metz gegen Luxemburg, vier Tage später geht es in Bordeaux gegen Kanada. Am 17. Juni starten die Franzosen von Trainer Didier Deschamps in Düsseldorf gegen Österreich in die EM-Endrunde in Deutschland.

Es gebe noch ein paar Details, sagte Mbappé, der seinen Weggang von PSG bereits vor einiger Zeit bestätigt hatte. Das Wichtigste sei erst einmal gewesen, die Zeit bei Paris gut zu Ende zu bringen. Auch wenn ihm kein Tor im Pokalfinale gelang, holte er mit PSG in dieser Saison das Double. Allerdings scheiterte die Mannschaft einmal mehr beim Versuch, die Champions League zu gewinnen. Das Aus kam im Halbfinale gegen Borussia Dortmund.

Dennoch kam bei Mbappé, der seit Sommer 2017 für PSG auflief, Nostalgie-Stimmung auf. Es sei eine einmalige Erfahrung gewesen, sagte er über seine Zeit beim Hauptstadtclub. Nun werde er etwas anderes erleben, „und ich bin sicher, dass es auch magisch werden wird“.

© dpa-infocom, dpa:240526-99-167561/2