Fußball
Italien gewinnt- Albanien und Dänemark für EM qualifiziert

17.11.2023 | Stand 21.11.2023, 19:31 Uhr |

Sylvinho - Mit Albanien hat sich Sylvinho für die EM in Deutschland qualifiziert. - Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Albanien und Dänemark haben sich am Freitag für die Fußball-Europameisterschaft qualifiziert. Italien verbessert seine Ausgangsposition vor dem Spiel gegen die Ukraine, Harry Kane trifft erneut.

Italien geht mit einer guten Ausgangsposition in das letzte EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine. Die Squadra Azzurra setzte sich mit 5:2 (3:0) gegen Nordmazedonien durch. Damit reicht Italien gegen die Ukraine am kommenden Montag in Leverkusen ein Unentschieden, um sich direkt für die EM in Deutschland zu qualifizieren. Das EM-Ticket lösten am Freitag bereits Albanien und Dänemark.

Chiesa trifft doppelt

Matteo Darmian (17. Minute) brachte Italien in Führung, Federico Chiesa (41./45.+2) war innerhalb von sechs Minuten mit einem Doppelpack erfolgreich, Giacomo Paspadori (81.) und Stephan El Shaaraway (90.+3) trafen in der Schlussphase. Für Nordmazedonien war Jani Atanasov (52./74.) zweimal erfolgreich. Italien und Ukraine gehen in der Gruppe C mit jeweils zehn Punkten in das direkte Duell am Montag, das Hinspiel hatten die Italiener gewonnen, womit ihnen nun ein Unentschieden reicht.

Die bereits qualifizierten Engländer gewannen gegen Malta mit 2:0 (1:0). Nach einem Eigentor von Enrico Pepe (8.) war Bayern-Stürmer Harry Kane (75.) in der zweiten Hälfte erfolgreich. Kane gelang sein achtes Tor in der EM-Qualifikation, nur Cristiano Ronaldo und Romelu Lukaku (jeweils zehn Tore) haben häufiger getroffen.

Albanien löst EM-Ticket

Die Überraschung perfekt gemacht hat Albanien durch ein 1:1 (1:0) gegen die Republik Moldau und sich zum zweiten Mal nach 2016 für eine EM qualifiziert. Die vom ehemaligen brasilianischen Nationalspieler Sylvinho trainierte Mannschaft ging in der 25. Minute durch einen Elfmeter von Sokol Cikalleshi in Führung, Vladyslav Baboglo (87.) gelang kurz vor Spielende der Ausgleich. In der Gruppe E trennten sich Polen und Tschechien 1:1 (1:0), damit duellieren sich am letzten Spieltag Tschechien und Moldau um das zweite EM-Ticket.

Dänemark bezwang im Spitzenspiel der Gruppe H Slowenien mit 2:1 (1:1) und hat damit als Gruppensieger das EM-Ticket gelöst. Für den EM-Halbfinalisten von 2021 trafen Joakim Maehle (26.) und Thomas Delaney (54.), Sloweniens Erik Janza (30.) erzielte den 1:1-Ausgleich. Kasachstan hat nach einem 3:1 (1:0)-Heimsieg über San Marino auch noch Chancen auf die EM-Qualifikation. Kasachstan und Slowenien treffen am letzten Spieltag aufeinander. Finnland gelang zwar ein 4:0 (1:0)-Sieg über Nordirland, kann sich aber nur noch über die Playoffs für die EM qualifizieren.

© dpa-infocom, dpa:231117-99-989813/3