Nationalmannschaft
Infekt: Torwart Neuer fehlt zum Start der EM-Vorbereitung

26.05.2024 | Stand 28.05.2024, 16:43 Uhr

Manuel Neuer - Torwart Manuel Neuer reist erst später zum DFB-Team. - Foto: Christian Charisius/dpa

Manuel Neuer wird bei seinem Comeback im DFB-Tor ein weiteres Mal ausgebremst. Nach einer Verletzung vor den Länderspielen im März verzögert sich dieses Mal die Anreise zur EM-Vorbereitung.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss ohne Torhüter Manuel Neuer in die Vorbereitung auf die in Heim-EM starten. Der von Bundestrainer Julian Nagelsmann als Nummer 1 eingeplante Bayern-Profi konnte wegen eines Magen-Darm-Infektes nicht zum Treffpunkt des EM-Kaders nach Blankenhain anreisen, wie der DFB mitteilte. In Thüringen absolviert das Nationalteam bis Freitag ein Trainingslager.

Der 38 Jahre alte Neuer wird damit bei seinem Comeback im DFB-Tor ein weiteres Mal ausgebremst. Vor den Länderspielen im März gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1) musste er nach einer Trainingsverletzung aus dem DFB-Quartier abreisen. In beiden Partien stand Marc-André ter Stegen im Tor. Der 32-Jährige vom FC Barcelona muss sich trotzdem auf ein weiteres großes Turnier als Nummer 2 auf der Bank einstellen.

Comeback im DFB-Tor gegen Ukraine geplant

Neuer soll nach DFB-Angaben so rasch wie möglich nach Blankenhain nachkommen. Bislang ist Nagelsmanns Plan, dass der Kapitän des FC Bayern am 3. Juni beim Testspiel in Nürnberg gegen die Ukraine sein DFB-Comeback feiert. Sein 117. und bislang letztes Länderspiel hatte Neuer vor anderthalb Jahren beim frühen deutschen WM-Aus in Katar im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica (4:2) bestritten.

© dpa-infocom, dpa:240526-99-168801/2