Fußball
Bericht: Rüstungskonzern Rheinmetall neuer Dortmund-Sponsor

28.05.2024 | Stand 29.05.2024, 10:46 Uhr

Borussia Dortmund - Borussia Dortmund hat mit dem Rüstungskonzern Rheinmetall offenbar einen neuen Sponsor gewonnen. - Foto: David Inderlied/dpa

Borussia Dortmund hat offenbar einen neuen Sponsor gewonnen. Das Unternehmen Rheinmetall wird laut dem „Handelsblatt“ künftig auf Werbebanden sichtbar sein.

Der Rüstungskonzern Rheinmetall soll bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund als Sponsor einsteigen. Das berichtet das „Handelsblatt“. Weder der Club noch das Unternehmen äußerten sich auf dpa-Anfrage dazu.

Laut des Berichts wurde eine Partnerschaft über drei Jahre abgeschlossen, die dem BVB einen einstelligen Millionenbetrag pro Jahr einbringen soll. Das Logo des Konzerns soll bereits am Mittwoch während der Dortmunder Vorbereitungen auf das Finale der Champions League auf Werbebanden sichtbar sein. Die Trikots sollen von der Vereinbarung nicht betroffen sein. Die Borussen treffen am Samstag im Londoner Wembley-Stadion auf Real Madrid.

Rheinmetall profitiert von dem russischen Angriff auf die Ukraine im Februar 2022. Der Aktienkurs von Deutschlands größter Waffenschmiede verfünffachte sich seither in etwa. Der Konzern erhält zudem zusätzliche Mittel von der Bundesregierung. Aus einem 100 Milliarden Euro schweren Sondervermögen für die Bundeswehr bekommt Rheinmetall nach eigener Schätzung Schritt für Schritt etwa 30 Milliarden - dies verteilt auf einen Zeitraum von mehreren Jahren, was bei Rüstungsaufträgen üblich ist.

© dpa-infocom, dpa:240528-99-194405/2