Zeugnisse und Preise überreicht
31 neue Maurer- und Zimmerermeister in Ergolding verabschiedet

18.06.2024 | Stand 18.06.2024, 11:00 Uhr |

Die Besten mit Sponsoren und Ehrengästen (vorne v.l.): Matthias Wimmer, Josef Feilmeier, Johannes Peter, Fabian Meiler, Karl Schreiner, Andreas Seibt, Stadtrat Erwin Schneck; (dahinter v.l.): die Sponsorenvertreter Steven Bensch und Bernhard Winkler, Thomas Ingerl, Schulleiter Albert Achatz, seine Stellvertreterin Gertrud Rieder-Maul, Sponsorenvertreter Hans-Peter Hofbauer und Regierungsschuldirektor Roland Ilg. − F.: Tanja Engel

31 Maurer- und Zimmerermeister wurden von der Fachschule für das Bauhandwerk, Meisterschule für Maurer- und Zimmerer in Landshut/Ergolding, bei einer Feier mit Familie und Freunden verabschiedet.



Schulleiter Albert Achatz begrüßte neben den standesgemäß in Kluft oder Tracht gekleideten Meistern auch Gäste wie Regierungsschuldirektor Roland Ilg, Stadtrat Erwin Schneck vertrat die Schulträger Stadt und Landkreis Landshut. Mit dem Abschlusszeugnis und dem Meisterbrief in der Tasche werde dokumentiert, dass die Meister sich eine Fülle von Kompetenzen angeeignet haben, „die von fachlichen über unternehmerische bis zu pädagogischen Fähigkeiten reichen, gepaart mit handwerklichem Können“, stellte Schulleiter Achatz fest.

Ausstellungspavillon auf Landesgartenschau gebaut



Ein besonderes Projekt stand die letzten beiden Semester ebenfalls an, nämlich die Planung und Errichtung eines Ausstellungspavillons für die Landesgartenschau in Kirchheim bei München, bei dem auch genügend Spin-off für den Unterricht abfiel. So konnten bereits in der Entwurfs- und Ausführungsplanung Zeichnungen mittels CAD erstellt werden, die statische Berechnung der Fundamente und der Holzkonstruktion im Fach Statik vorgenommen sowie im Unterrichtsfach Haustechnik der Blitzschutz und die Regenwasserentwässerung dimensioniert werden. Bei der Errichtung des Pavillons waren auch auf freiwilliger Basis drei der jetzigen Absolventen mit tätig, Johannes Peter, Josef Feilmeier und Florian Edmaier. Und so konnte rechtzeitig zur feierlichen Eröffnung der LGS am 15. Mai das kleine, in der LGS-Broschüre als Transparentpavillon geführte Holzgebäude für floristische Ausstellungen in Betrieb genommen werden.

Der Schulleiter dankte außerdem dem Lehrer- und Schulkollegium für ihre engagierte Arbeit sowie den Klassensprechern Karl Schreiner (Maurer) und Christian Künzner (Zimmerer).

Zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin Gertrud Rieder-Maul überreichte Achatz schließlich den Meistern ihre Schulabschlusszeugnisse mit Buchpreisen der Schule für die jeweils Besten.

DIE BESTEN

Maurer und Betonbauer: Fabian Meiler (Fa. Streicher, Deggendorf) und Karl Schreiner (elterlicher Betrieb, Neuschönau) teilten sich mit einem Notendurchschnitt von 1,43 als Jahrgangsbeste das Preisgeld aus der Schlagmann-Edmüller-Stiftung und erhielten somit jeweils 875 Euro, Andreas Seibt (Rembeck, Massing) erhielt 500 Euro.

Zimmerer: Matthias Wimmer (elterlicher Betrieb, Fridolfing) mit einem Schnitt von 1,62 wurde Jahrgangsbester. Er wurde mit dem Preis der Zimmerei Holzbau Ingerl aus Adlkofen und der Fa. Winkler Holz GmbH + Co KG aus Landau a.d.Isar – Möding ausgezeichnet, ebenso wie die weiteren Besten Josef Feilmeier (Zimmerei Luger Holzbau, Eging am See), sowie Johannes Peter (Zimmerei Hager, Eggenfelden). Die Zimmerermeister-Förderprämien überreichten die Inhaber Thomas Ingerl und Bernhard Winkler.

− mgb