Parteien
Zwei Wahlkämpfer der Linken in Leipzig angegriffen

28.05.2024 | Stand 29.05.2024, 7:57 Uhr

Blaulicht - In Leipzig sind zwei Wahlkämpfer attackiert worden. - Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Angriffe auf Politiker und Wahlkampfhelfer haben in den vergangenen Wochen bundesweit Entsetzen ausgelöst. Jetzt kam es zu einem erneuten Zwischenfall.

Zwei Wahlkämpfer der Linken sind bei einer Wahlkampfaktion in Leipzig von einem Unbekannten angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 46-Jähriger nach dem Vorfall am Montagabend im Krankenhaus ambulant behandelt.

Nach Angaben der Partei soll der Täter ihn und einen 21-Jährigen getreten und geschlagen haben. Neben Beleidigungen soll der Unbekannte außerdem geäußert haben, „dass die AfD die einzig wählbare Partei sei“. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Lindenauer Markt war der Unbekannte bereits geflüchtet. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. 

Den Angaben zufolge waren die beiden Opfer Wahlkämpfer des verkehrspolitischen Sprechers der Linksfraktion, Marco Böhme.

Mehrere Angriffe auf Politiker und Wahlkampfhelfer hatte in den vergangenen Wochen bundesweit Entsetzen ausgelöst. In Dresden wurde der SPD-Wahlkämpfer Matthias Ecke krankenhausreif geschlagen, die Kommunalpolitikerin Yvonne Mosler (Grüne) wurde beim Aufhängen von Wahlplakaten angerempelt und bedroht. In Berlin wurde nach einer Attacke auf Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) ein Verdächtiger vorläufig in der Psychiatrie untergebracht. Auch AfD-Politiker waren Ziele von Attacken.

© dpa-infocom, dpa:240528-99-188931/3