Kommentar
Zu Zöllen auf E-Autos: Scheinbar einfaches Mittel

13.06.2024 | Stand 13.06.2024, 5:00 Uhr |

Dass China in der Durchsetzung eigener Interessen fast jeden Preis zu zahlen bereit ist, zeigte sich in seiner Kauflust an Infrastruktur wie Häfen. Jetzt sind es E-Autos aus China. Die Stromer sollen so billig sein, dass die Europäer alles Misstrauen gegenüber der riesigen Wirtschaftsmacht über Bord werfen und zugreifen. So der Plan. Die EU-Kommission wehrt sich – mit Strafzöllen. Ein scheinbar einfaches Mittel. Doch es ist weder gesagt, dass China nicht einfach die Zölle mit einpreist, noch, dass Peking seinerseits europäischen Firmen das Leben schwer macht.

China geht es vor allem um...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?