Hannover/Berlin
SPD-Bundestagsabgeordneter Ahmetovic im Alter von 30 Jahren an Krebs erkrankt

03.05.2024 | Stand 03.05.2024, 19:47 Uhr |

Adis Ahmetovic (SPD) spricht im Bundestag in der Aussprache nach der Regierungserklärung von Kanzler Scholz zum Europäischen Rat. − Foto: Jonathan Penschek/dpa

Der SPD-Politiker Adis Ahmetovic zieht sich wegen einer Krebsdiagnose vorübergehend zurück. Nach seiner Genesung will der 30-Jährige seine Arbeit im Bundestag fortführen.



Das könnte Sie auch interessieren: Wann welche Krebsvorsorge für Männer und Frauen wichtig ist

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Adis Ahmetovic hat Krebs. Das gab der 30-Jährige am Freitag in einer Erklärung auf seiner Webseite bekannt. „Auch wenn dieser Befund meine Familie und mich schwer getroffen hat, lautet die positive Botschaft durch die behandelnden Ärzte, dass der Krebs heilbar ist“, schrieb Ahmetovic. „Aus diesem Grund werde ich mich einer entsprechenden Behandlung unterziehen, die Ruhe und Kraft erfordern wird. Nach intensiven Gesprächen mit den Ärzten bin ich sehr zuversichtlich, dass ich wieder gesund werde.“ Nach seiner vollständigen Genesung wolle er seine Aufgaben fortsetzen, kündigte der SPD-Politiker an. Ahmetovic war 2021 im Wahlkreis Hannover I direkt gewählt worden.

Ahmetovic wurde 1993 als Sohn von Kriegsflüchtlingen aus Bosnien-Herzegowina in Hannover geboren. Fünf Jahre später sollte die Familie abgeschoben werden. Sein heutiger Parteikollege Matthias Miersch, ein Rechtsanwalt, legte damals Einspruch gegen das Verfahren ein. Nach jahrelangen zähen Verhandlungen habe seine Familie im März 2001 schließlich eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung erhalten, erzählte Ahmetovic nach seinem Einzug in den Bundestag.

− dpa