Exklusiv im MGB-Interview:
Innenministerin Faeser kündigt Chaträume auf TikTok und Co. nur für Kinder und Jugendliche an

Ziel sei es, Kinder und Jugendliche besser vor sexueller Gewalt zu schützen

23.02.2024 | Stand 23.02.2024, 5:00 Uhr

Berlin. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat angekündigt, virtuelle Chaträume nur für Kinder und Jugendliche schaffen zu wollen. „Familienministerin Lisa Paus und ich arbeiten an Verfahren, mit denen es mehr geschützte Räume für Kinder und Jugendliche auf den digitalen Plattformen gibt. Es geht dabei um eine sichere Altersverifikation und die Zustimmung der Eltern“, sagte Faeser im Interview mit den Zeitungen der Mediengruppe Bayern (MGB). Ziel sei es, Kinder und Jugendliche besser vor sexueller Gewalt zu schützen.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?