Von Kultserie inspiriert
Vier Frauen in ihren Fünfzigern: „Sex and the City“-Erfinderin arbeitet an Dating-Show

30.11.2023 | Stand 30.11.2023, 12:34 Uhr

In der Kultserie „Sex and the City“ drehte sich alles um die Suche nach der großen Liebe. Darum soll es nun auch in einer Dating-Show gehen, an der die Serienerfinderin Candace Bushnell mitarbeiten soll. − Foto: Kay Blake/ZUMA Wire/dpa

In der Kultserie „Sex and the City“ drehte sich alles um die Suche nach der großen Liebe. Darum soll es nun auch in einer Dating-Show gehen, an der die Serienerfinderin Candace Bushnell mitarbeiten soll.



„Sex and the City“-Erfinderin Candace Bushnell arbeitet Berichten zufolge an einer Dating-Sendung, die von der Kultserie inspiriert sein soll. Wie etwa die Branchenportale „Variety“ und „Entertainment Weekly“ berichten, soll der Titel der Serie „Is There Still Sex in the City?“ lauten. Die Show begleitet demnach vier Frauen in ihren Fünfzigern auf ein Landschloss. Dort sollen sie Bewerber kennenlernen. „Frauen über 50 sind die heißeste neue Zielgruppe bei der Partnersuche, und ich muss es wissen, denn ich bin eine von ihnen“, wurde die 64-jährige Bushnell zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren: Match basierend auf Charakter: David Dick und Andy Zukunft entwickeln App „Monkey-Dating“

Mit ihrem Buch „Sex and the City“ schuf Bushnell vor 27 Jahren die Grundlage für die gleichnamige Fernsehserie. Die HBO-Produktion lief in den USA von 1998 bis 2004 und war auch in Deutschland erfolgreich.



Inhaltlich drehte sich die Serie um das Liebesleben von vier New Yorkerinnen, gespielt von Sarah Jessica Parker (heute 58), Kristin Davis (58), Cynthia Nixon (57) und Kim Cattrall (67).

2021 startete die Nachfolgeserie „And Just Like That.“, von der dieses Jahr die zweite Staffel veröffentlicht wurde.

− dpa