Wetter
Viel Regen und kräftige Gewitter auch am Wochenende

24.05.2024 | Stand 25.05.2024, 7:20 Uhr

Gewitter - Eine Gewitterfront in der Region Hannover. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Teils heftige Unwetter sind in den vergangenen Tagen über Deutschland hinweggezogen. Bis in die neue Woche hinein besteht laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Gefahr von Starkregen.

Mit viel Regen und Gewittern muss der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge stellenweise auch am Wochenende gerechnet werden. Der Samstag beginnt demnach im Nordwesten und Norden stark bewölkt und mit anfänglichem Regen, wie der DWD in Offenbach mitteilte. Zwischenzeitlich bleibt es überwiegend trocken, bis am Nachmittag Schauer und auch kräftige Gewitter mit Starkregen heranziehen. Andernorts gibt es laut DWD längere sonnige Abschnitte, die Höchstwerte können hier bis auf 27 Grad ansteigen. 

Für den Sonntag erwartet der Wetterdienst einen Wechsel aus längeren sonnigen Abschnitten und zunehmenden Quellwolken. Dabei müsse ab Mittag vor allem im Norden und Osten mit Schauern und teils kräftigem Gewitter mit Starkregen gerechnet werden, teilte DWD-Meteorologe Robert Hausen mit. Sonst ist das Schauerrisiko gering. Es wird 20 bis 26 Grad warm. 

Die neue Woche beginnt wolkig bis stark bewölkt. Im Tagesverlauf ziehen Gewitter von Westen nach Osten, örtlich bestehe die Gefahr von Starkregen, erklärte der DWD. Längere sonnige Abschnitte sind demnach am ehesten zwischen Ostsee und Erzgebirge sowie in Ostbayern möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad in der Eifel und 28 Grad in Brandenburg.

© dpa-infocom, dpa:240524-99-145543/4