Fahrzeugkontrolle
Grenzpolizei stellt rund 28 Kilogramm Kokain sicher

24.05.2024 | Stand 26.05.2024, 21:38 Uhr

Handschellen - Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. - Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Insgesamt 28 Kilogramm Kokain haben Beamte der Grenzpolizeistation (GPS) Pfronten bei zwei Fahrzeugkontrollen auf der Autobahn 7 sichergestellt. Bei Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) stoppten nach Angaben des Landeskriminalamtes von Freitag die Polizisten den Wagen eines 55-Jährigen, der gemeinsam mit seiner 27 Jahre alten Tochter unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten sie rund 16 Kilogramm Kokain fest. Das Duo kam in Untersuchungshaft wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bei der Kontrolle eines 38-Jährigen nahe Berkheim (Landkreis Biberach) in Baden-Württemberg stellten die Beamten rund zwölf Kilogramm Kokain sicher. Der Autofahrer kam ebenfalls in Untersuchungshaft.

Die beiden Fälle ereigneten sich bereits Anfang beziehungsweise Mitte Mai, seien aber aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt veröffentlicht worden, sagte ein LKA-Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:240524-99-149535/3