Nach der Verurteilung
Streisand: Verbrecher Trump nicht in Nähe des Weißen Hauses lassen

31.05.2024 | Stand 31.05.2024, 11:52 Uhr |

Barbra Streisand nimmt hier den Preis für ihr Lebenswerk während der 30. Screen Actors Guild Awards in Los Angeles entgegen. Die Künstlerin bezieht klar Stellung zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten. − Foto: Chris Pizzello/Invision via AP/dpa

Barbra Streisand, Stephen King und weitere US-Promis reagieren auf das Gerichtsurteil gegen Ex-Präsident Donald Trump. Prominente aus Film und Literatur haben sich in den USA postwendend zum Urteil gegen Ex-Präsident Donald Trump geäußert. „Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner ist ein verurteilter Verbrecher“, schrieb etwa Erfolgsautor Stephen King am Donnerstag (Ortszeit) auf der Plattform X mit Blick auf die Präsidentenwahl im November 2024.

„Der verurteilte Verbrecher Donald Trump gibt dem Richter, den Geschworenen und New York die Schuld daran, dass er in 34 Fällen für schuldig befunden wurde“, postete Schauspielerin Barbra Streisand auf X. „Die Amerikaner dürfen diesen Verbrecher nicht noch einmal in die Nähe des Weißen Hauses lassen.“ „Star Wars“-Darsteller Mark Hamill schrieb in seinem Post auf X nur das Wort „Guilty“ (Schuldig) - vielfach und in roter Schrift.

Am Donnerstag hatte die Jury mitgeteilt, dass Trump im Prozess um die Verschleierung von Schweigegeld-Zahlungen an eine Pornodarstellerin schuldig gesprochen wurde.

− dpa