Ausnahmeschauspielerin im Interview
„Ich fühle mich jetzt schon sehr geehrt“: Sandra Hüller ist mit gleich zwei Filmen im Oscar-Rennen

Die 45-Jährige erzählt unter anderem, warum sie ihre Rolle in „The Zone of Interest“ eigentlich gar nicht spielen wollte

28.02.2024 | Stand 18.04.2024, 16:10 Uhr
André Wesche

Selbst für eine vielfach ausgezeichnete Schauspielerin wie Sandra Hüller („Toni Erdmann“) ist es eine besondere Situation: Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung hat die 45-jährige gleich zwei Eisen im Feuer. Für ihre Hauptrolle im französischen Drama „Anatomie eines Falls“ darf die Deutsche auf den Oscar für die Beste Hauptdarstellerin hoffen. In „The Zone of Interest“ schlüpfte die Thüringerin in die Rolle der Hedwig Höß, Frau des Kommandanten des Konzentrationslagers Auschwitz, die auf der anderen Seite der Todesmauer ein beschauliches Familienleben führt. Der Film wurde für fünf Oscars nominiert, u.a. als Bester Film. Wir trafen Sandra Hüller in Berlin zum Gespräch.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?