Filmfestspiele
Es bleibt alles in der Familie: „Marcello Mio“ mit Chiara Mastroianni und Catherine Deneuve in Cannes

Feinen, traumartige und melancholische Meta-Komödie, in der viele persönliche Gefühle mitschwingen

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 19:00 Uhr |
Sascha Rettig

Für Chiara Mastroianni wurde das Filmfestival in Cannes zur Familienangelegenheit. Bei der Premiere von Christophe Honorés Wettbewerbsfilms „Marcello Mio“ war auf dem roten Teppich nicht nur ihre Mutter Catherine Deneuve an ihrer Seite. Unter anderem kamen auch ihre ehemaligen Lebenspartner: der Schauspieler Melville Poupaud, mit dem sie in den 90er Jahren zusammen war, und der Musiker Benjamin Biolay, mit dem sie eine gemeinsame Tochter hat. Sehr besonders darüber hinaus ist in diesem Fall allerdings auch noch, dass sich in „Marcello Mio“ all diese Beteiligten selber spielen.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?