Mobil-Bezahlsystem
Auch Postbank unterstützt schließlich Apple Pay

12.09.2023 | Stand 18.09.2023, 8:50 Uhr

Postbank - Postbank-Kunden hatten in den vergangenen Monaten viel Ärger. - Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Jetzt können auch Postbankkunden mit Apple Pay zahlen. Über den Apple-Dienst kann man mit Hilfe der kontaktlosen NFC-Funktechnik mit einem iPhone oder der Computer-Uhr Apple Watch an der Kasse bezahlen.

Die Postbank lässt als eine der letzten Banken in Deutschland auch ihre Kunden das Mobil-Bezahlsystem Apple Pay nutzen. Mit der neuesten Version der Postbank-App auf dem iPhone können Mastercard-Kreditkarten und die Postbank Card plus in Apples Dienst eingebunden werden, wie die Tochter der Deutschen Bank mitteilt. Die Deutsche Bank war bereits bei dem Start von Apple Pay in Deutschland Ende 2018 dabei.

Über den Apple-Dienst kann man mit Hilfe der kontaktlosen NFC-Funktechnik mit einem iPhone oder der Computer-Uhr Apple Watch an der Kasse bezahlen. Auch erst seit Mitte Juni unterstützt die Postbank den vergleichbaren Bezahldienst Google Pay, der auf Smartphones mit dem Android-Betriebssystem nutzbar ist.

Postbank-Kunden hatten in den vergangenen Monaten viel Ärger: Der IT-Umzug auf Systeme der Deutschen Bank verlief mit spürbaren Unannehmlichkeiten wie zeitweise nicht zugänglichen Konten. Nach Kundenbeschwerden schaltete sich auch die Finanzaufsicht Bafin ein.

© dpa-infocom, dpa:230912-99-170073/2