Bundesliga
Reschke: Eines der besten Liga-Spiele seit Jahren

07.02.2024 | Stand 08.02.2024, 21:19 Uhr

Michael Reschke - Michael Reschke geht durchs Stadion. - Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Michael Reschke war frühere Manager in Leverkusen und München. Vom anstehenden Liga-Topspiel erwartet er einen fabelhaften Abend. Über Bayer-Coach Alonso hat er eine klare Meinung.

Das Bundesliga-Topduell zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern wird nach Einschätzung des früheren Managers Michael Reschke ein herausragendes Event für den deutschen Fußball. „Ich erwarte ein rassiges Spitzenspiel, weil beide Klubs mit aller Macht gewinnen wollen und sehr hohe Qualität besitzen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eines der besten Bundesliga-Spiele der letzten Jahren sehen werden“, sagte Reschke der Münchner „Abendzeitung“ (Mittwoch).

Tabellenführer Leverkusen empfängt Verfolger Bayern am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky). Reschke war ab 2004 Manager in Leverkusen und mitverantwortlich für etliche Top-Transfers; die Bayern holten ihn 2014 als Technischen Direktor nach München, wo er gut drei Jahre lang blieb.

Bayern-Sieg wäre „fettes Ausrufezeichen“

Das Match Bayer gegen Bayern könnte ein großes Signal für die Meisterschaft aussenden, meinte der 66-Jährige. Die Münchner seien in der Saison zwar nicht so souverän aufgetreten wie erwartet. „Fakt ist aber auch: Von den 20 Ligaspielen hat Bayern bislang nur zwei verloren - und jetzt beginnt die entscheidende Phase der Saison. Dabei genießt das Duell in Leverkusen natürlich eine besonders hohe Bedeutung und Aussagekraft. Falls Bayern gewinnen sollte, egal ob mit einem Arbeitssieg oder souverän, wäre das ein ganz fettes Ausrufezeichen im Meisterkampf.“

„Im Falle einer Niederlage hätte Bayer 04 fünf Punkte Vorsprung und weiteren mächtigen Rückenwind. Dann würde es sehr schwer werden für die Bayern“, sagte Reschke. Er lobte die Arbeit von Leverkusen-Trainer Xabi Alonso in höchsten Tönen. Bei dem Spanier „war immer klar, dass er alle Qualitäten für einen ganz besonderen Trainer mitbringt“. Vor allem seien dies fußballerische Intelligenz und hohe Empathie. „Diese Kombination auf diesem Niveau ist selbst auf dem internationalen Top-Trainermarkt selten.“

Alonso „irgendwann“ in Liverpool, Madrid oder München

Alonso macht sich derzeit begehrt bei den Spitzenteams in Europa. „Ich kann mir gut vorstellen, dass er auch kommende Saison noch Bayer-04-Trainer bleibt, selbst wenn sich einer der ganz Großen bei ihm meldet. Er hat noch so viel Zeit und steht erst am Anfang seiner Trainerkarriere“, meinte Reschke - ergänzte aber: „Irgendwann wird er in Liverpool, bei Real Madrid oder den Bayern landen.“

© dpa-infocom, dpa:240207-99-901845/2