Aschaffenburg
Mann fährt nach Gerichtstermin ohne Führerschein davon

05.03.2024 | Stand 06.03.2024, 19:53 Uhr |

Polizeiauto - Ein Polizeiauto bei einem Einsatz. - Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

Nach seinem Gerichtstermin in Aschaffenburg wegen Fahren ohne Führerschein ist ein Mann mit dem Auto nach Hause gefahren. Einen Führerschein hatte er aber immer noch nicht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 35-Jährige stand am Montag vor dem Landgericht, weil er im vergangenen Jahr unerlaubt gefahren war.

Doch nach der Verhandlung tat er es gleich wieder: Der Mann stieg in ein Auto und fuhr weg. Zeugen verständigten den Polizeinotruf und der 35-Jährige konnte auf einer Raststätte an der Autobahn 3 gestoppt werden. Jetzt wird wieder wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen ihn ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:240305-99-224349/4