Leute
Maffays letzte große Tournee: Ohne Lampenfieber Feuer weg

21.06.2024 | Stand 24.06.2024, 7:12 Uhr |

Peter Maffay tourt das letzte Mal 2024 - Peter Maffay, Sänger, stellt im Music Store seine letzte große Tour mit dem Namen „Farewell Tour 2024“ (Abschiedstour) zusammen mit Anastacia, US-amerikanische Sängerin, vor. - Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Seit Jahrzehnten gehört Peter Maffay zu den prägenden Musikgrößen in Deutschland. Niemand hatte mehr Nummer-eins-Alben als er. Der Rockstar will es bei seiner letzten Tournee noch mal krachen lassen.

Nur noch einmal tourt der Sänger und Gitarrist Peter Maffay mit seiner Band und Special Guests im großen Stil durch Deutschland. Dann ist Schluss mit den Tourneen, aber nicht mit der Musik. „Ich kann mir nicht vorstellen, keine Musik mehr zu machen“, sagte der 74-Jährige der Deutschen Presse-Agentur vor dem Tourneeauftakt in Rostock. „Ich werde auch weiter auf der Bühne stehen, etwa bei Festivals oder anderen Events, aber nicht mehr im Rahmen solch großer Tourneen.“

Im Rostocker Ostseestadion werden die Fans am Freitagabend viele bekannte Lieder hören. „Also ich gehe da wirklich bis an den Anfang zurück. Wir spielen Lieder aus dem Repertoire der 70er, 80er, 90er bis heute - fünfeinhalb Jahrzehnte, das ist schon irgendwie crazy. Mir ist das nicht immer gegenwärtig, aber mit etwas Abstand denke ich dann, was haben wir da angestellt? Ein halbes Jahrhundert.“

Die Tournee stoppt bis 20. Juli in zehn Städten und steht unter dem Titel „We love Rock 'n' Roll“. Die einzelnen Bandmitglieder wird er vorstellen, einige kennt er schon eine halbe Ewigkeit. „Ohne die Band wäre diese Rutsche nicht machbar gewesen“, so Maffay. „Wir sind im Grunde genommen eine Lebensgemeinschaft.“

Begleitet wird er bei seiner letzten Tournee auf allen Stationen von der amerikanischen Sängerin Anastacia („I'm Outta Love“). Mit ihr singt er im Duett auch den Song „Just you“, eine Interpretation des Maffay-Hits „So bist Du“. „Sie ist eine Sängerin, wie sie im Buche steht, die mit hoher Präzision und dabei locker arbeitet. Sehr energievoll, sehr routiniert, sehr erfahren, lustig, unkompliziert. Ich habe nie geahnt, dass wir uns irgendwann mal über den Weg laufen und gemeinsam auf der Bühne stehen.“

Hat er nach so vielen Auftritten, Konzerten und Tourneen noch Lampenfieber? „Wenn ich es verlöre, ginge irgendwie das Feuer weg. Dann macht Musik eigentlich nicht mehr viel Sinn. Begegnungen haben nicht aufgehört spannend zu sein. Auch wenn unter den Leuten einige dabei sind, die man schon seit Jahren kennt, ist es trotzdem eine Herausforderung, und das wird es immer bleiben.“

Mit 20 Nummer-eins-Alben gehört Maffay zu den erfolgreichsten deutschen Musikern. Zu seinen Hits zählen „Über sieben Brücken musst du gehn“, „Eiszeit“ und „Sonne in der Nacht“. Der in Rumänien als Peter Alexander Makkay geborene Sänger zog im Alter von 14 Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland. 1970 stürmte er mit „Du“ erstmals in die Charts.

© dpa-infocom, dpa:240621-99-476120/2