Niederbayern
Leiche aus Donau bei Passau geborgen

24.08.2023 | Stand 26.08.2023, 8:30 Uhr

Polizeiabsperrung - Ein Absperrband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» ist vor einem Polizeiwagen aufgespannt. - Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

In der Donau bei Obernzell bei Passau ist eine Leiche gefunden worden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr haben die tote Person am Donnerstagvormittag geortet und an Land gebracht, wie die Polizei mitteilte. «Mit großer Wahrscheinlichkeit» handele es sich um einen Wasserskifahrer, der dort am Sonntag verunglückt sei, hieß es. Die Ermittlungen in dem Fall dauerten an.

Der 55-Jährige hatte sich auf der Donau von einem Motorboot ziehen lassen, das seine Ehefrau steuerte. Als er über das Heck auf das Boot klettern wollte, sei er in die sich noch drehende Antriebsschrauber geraten und untergegangen. Zahlreiche Rettungskräfte suchten nach dem Vermissten.

Das Motorboot wurde sichergestellt, die Staatsanwaltschaft ordnete ein Gutachten zum Unfallhergang an. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Ehefrau und zwei Mitfahrer.

© dpa-infocom, dpa:230824-99-946689/2