Hagel und Starkregen
Gewitter erwartet: Hier soll es in Bayern ungemütlich werden

27.05.2024 | Stand 27.05.2024, 22:59 Uhr

In den letzten Maitagen ist in Bayern mit Starkregen und Hagel zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt. − Symbolbild: Jan Woitas/dpa

Die letzten Maitage bringen nasses Wetter nach Bayern. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet ab Montagabend bis in die Nacht zudem mit Gewittern, die von Schwaben über Oberbayern nach Niederbayern und in die Oberpfalz ziehen sollen.



Warme und sehr feuchte, in den Freistaat gelangende Luft soll laut den Meteorologen ab Montagmittag für erste Gewitter sorgen. Dabei sei auch mit Starkregen mit Mengen bis zu 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde, Hagel und Böen mit bis zu 60 Kilometer pro Stunde zu rechnen. Lokal seien Unwetter durch den Starkregen wahrscheinlich. Die ab dem Abend erwarteten Gewitter sollen gebietsweise Regenmengen zwischen 20 und 40, lokal auch bis zu 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit mitbringen. Hagelkörner bis 3 Zentimeter und schwere Sturmböen um 90 Kilometer pro Stunde sind dabei nicht ausgeschlossen.

Mehr zum Wetter in Ihrer Region finden Sie hier auf unserem Wetterportal.

Nasser Start in den Dienstag



Der Dienstag beginnt laut der Vorhersage des DWD an den östlichen Mittelgebirgen sowie in Alpennähe nass, ab dem Nachmittag soll der Regen am östlichen Alpenrand und im Bayerischen Wald abklingen. Andernorts ist demnach mit einem Mix aus Sonne und Wolken und vereinzelten Schauern zu rechnen. Das Thermometer zeigt dabei zwischen 15 und 20 Grad an.

Lesen Sie auch: Wie bereite ich mein Haus auf Starkregen vor?

Sonnige Phasen soll es am Mittwochvormittag im Südosten Bayerns geben, im westlichen Franken ist hingegen mit etwas Regen zu rechnen. Im weiteren Tagesverlauf zieht der Regen ostwärts, von Unterfranken bis nach Schwaben können demnach Schauer und örtliche Gewitter aufziehen. Die Temperaturen liegen dabei zwischen 18 und 23 Grad.

− dpa