Weiden
Bundespräsident reist zu Besuch in die Oberpfalz

25.06.2024 | Stand 25.06.2024, 23:15 Uhr |

Bundespräsident Steinmeier in Belgien - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nimmt an der Abschlussveranstaltung „Madeleine Albright Promotion 2023/2024“ am Europakolleg (Campus Brügge) teil. - Foto: Jonas Roosens/Belga/dpa

Mehr zuhören als reden möchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seinem dreitägigen Besuch in Weiden in der Oberpfalz. Zahlreiche Termine stehen auf dem Programm.

Die Stadt Weiden in der Oberpfalz wird für drei Tage zum offiziellen Amtssitz des Bundespräsidenten. Am Dienstag geht es los: Frank-Walter Steinmeier wird von Oberbürgermeister Jens Meyer (SPD) begrüßt und trägt sich im Neuen Rathaus in das Goldene Buch der Stadt ein.

Anschließend nimmt er seine Amtsgeschäfte auf, ehe zwei Termine folgen. Im Jugendtreff Plan B will er sich mit Jugendlichen austauschen und sein Können an einer Spielekonsole austesten. Am Abend trifft Steinmeier am Trainingsplatz des Vereins FC Weiden-Ost Spieler der U19-Mannschaft der Herren sowie Trainer und Vereinsvorsitzende.

Der Besuch findet im Rahmen des Projektes „Ortszeit Deutschland“ statt. Dabei will Steinmeier erfahren, wie sich nationale Themen konkret in Städten auswirken.

Einquartiert ist der Bundespräsident in einem Hotel in der Innenstadt, wie ein Sprecher des Bundespräsidialamtes sagte. Vorgesehen sei, dass Steinmeier durch die Fußgängerzone oder durch Geschäfte schlendern werde, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

© dpa-infocom, dpa:240624-99-514937/2