Unwetter
Baum stürzt bei Sturm auf Auto - Bahnstrecke gesperrt

20.06.2024 | Stand 21.06.2024, 22:23 Uhr |

Polizeiwagen - Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug „Polizei“. - Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein Sturm fegt am Donnerstag über einen Teil Bayerns. Das hat Folgen für den Verkehr auf Straße und Schiene.

Ein Sturm hat am Donnerstag im Chiemgau mehrere Bäume zum Sturz gebracht, einzelne Straßen blockiert und den Zugverkehr zwischen Salzburg und Rosenheim lahmgelegt. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mitteilte, fiel ein Baum bei Übersee auf ein geparktes Auto, in dem zwei Menschen saßen. Die Feuerwehr habe die beiden befreit, sie seien unverletzt geblieben, sagte ein Polizeisprecher. Auf der Autobahn A8 im Bereich Siegsdorf seien Gegenstände auf die Fahrbahn geweht worden.

Die Deutsche Bahn teilte via X mit, auf der Strecke zwischen Salzburg und Rosenheim gebe es im Bereich Übersee eine Unterbrechung wegen des Sturms. In der DB-Navigator-App hieß es: „Unwetterschäden stören den Bahnverkehr zwischen Rosenheim und Freilassing. Die Züge halten am nächsten Bahnhof und warten dort die Dauer der Streckensperrung ab.“

© dpa-infocom, dpa:240620-99-471494/3