Oberbayern
Bahnstrecke nach Hangrutsch für mehrere Wochen gesperrt

23.02.2024 | Stand 25.02.2024, 15:58 Uhr

Regionalzug - Ein Regionalzug fährt auf einer Bahnstrecke. - Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Nach einem Hangrutsch müssen Bahnreisende auf der Strecke zwischen Augsburg und dem oberbayerischen Schongau über Wochen mit Einschränkungen rechnen. Wie ein Sprecher der Bayerischen Regiobahn (BRB) am Freitag mitteilte, wurde am Montag ein Hangrutsch an einem Bahndamm zwischen Peißenberg und Weilheim festgestellt. Der Streckenabschnitt sei daraufhin sofort gesperrt worden.

Zur Beseitigung der Schäden wird der Streckenabschnitt demnach voraussichtlich bis zum 7. April gesperrt sein. Züge vom Ammersee kommend fahren in dieser Zeit laut BRB nur bis Weilheim und pendeln zwischen Peißenberg und Schongau. Zudem sei ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden. Der angepasste Fahrplan gelte ab diesem Samstag. Weitere Einschränkungen seien zudem absehbar: Voraussichtlich von August bis Dezember werde die Strecke zwischen Geltendorf und Weilheim für weitere Baumaßnahmen gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:240223-99-100639/2