Bayreuth
Auto muss ausweichen und fährt schräg auf geparkten Wagen

19.06.2024 | Stand 21.06.2024, 0:18 Uhr |

Polizei - Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. - Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Eine 69-Jährige ist im oberfränkischen Landkreis Bayreuth mit ihrem Auto seitlich auf einen geparkten Wagen gefahren, sodass dieses schräg stehen geblieben ist. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte die Frau am Dienstag einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug eines bislang unbekannten Fahrers vermeiden, das mittig auf der Straße fuhr.

Die Frau sei nach rechts ausgewichen und aufgrund der Bauweise ihres Autos sei dieses über Stoßstange, Motorhaube und Windschutzscheibe des geparkten Wagens gefahren. Mit den Reifen der Fahrerseite auf der Straße und den Reifen der Beifahrerseite auf dem geparkten Wagen blieb das Auto schließlich stehen.

Laut einem Sprecher der Polizei stand die Frau nach dem Vorfall unter Schock, blieb aber körperlich unverletzt. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von rund 6000 Euro. Es werde nun wegen Unfallflucht ermittelt und nach Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem unbekannten Autofahrer geben können.

© dpa-infocom, dpa:240619-99-452462/3