Nach Unfall
Absperrung ignoriert: Seniorin (81) fährt Feuerwehrler in Rosenheim fast um

27.05.2024 | Stand 27.05.2024, 15:48 Uhr

Eine Autofahrerin hat in Rosenheim eine Unfallabsperrung der Feuerwehr ignoriert und ist weitergefahren. − Symbolbild: David Inderlied/dpa

Eine Seniorin (81) hat nach einem Unfall am Sonntagnachmittag in Rosenheim die Absperrung der Feuerwehr ignoriert. Sie hätte mit ihrem Auto beinahe einen Feuerwehrmann umgefahren, der sich ihr in den Weg gestellt hatte.



Wie die Polizei Rosenheim mitteilt, ist zunächst ein 26-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Miesbach gegen 15.30 Uhr in der Miesbacher Straße kurz nach der Innbrücke gestürzt. Grund dafür war laut Polizei ein Fahrfehler. Zunächst sei der Motorradfahrer nur bedingt ansprechbar gewesen, heißt es weiter. Der 26-Jährige habe sich bei dem Unfall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Seniorin fährt in abgesperrten Bereich

Um das Motorrad zu bergen, hat die Feuerwehr Rosenheim die Unfallstelle für etwa 30 Minuten einseitig abgesperrt. Diese Absperrung hat eine 81-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Rosenheim laut Polizei ignoriert. Sie ist demnach an den Leitkegeln vorbei und in den abgesperrten Bereich gefahren.

Ein Feuerwehrmann habe sich der Frau daraufhin in den Weg gestellt - diese sei jedoch einfach weitergefahren. „Der Feuerwehrler konnte noch rechtzeitig beiseite gehen und wurde nicht verletzt“, so die Polizei. Die Polizei konnte die Fahrerin ausfindig machen. Gegen sie wird nun ein Verfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet.

− tka