Polizei ermittelt
Körperverletzung und Beleidigung: Streit beim Public Viewing in Rosenheim eskaliert

07.07.2024 | Stand 07.07.2024, 12:09 Uhr |

Bei einer Public Viewing Veranstaltung gerieten in Rosenheim mehrere Menschen in Streit – nun muss die Polizei wegen Beleidigung und Körperverletzung ermitteln. − Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Auf einer Public Viewing Veranstaltung in Rosenheim brach plötzlich ein Streit aus. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Körperverletzung.



Bei einer Public-Viewing-Veranstaltung in Rosenheim haben sich mindestens acht Menschen beleidigt und sind teilweise aufeinander losgegangen. Ersten Ermittlungen zufolge habe eine 17-Jährige beim Schauen des EM-Spiels am späten Freitagabend einem 36-Jährigen ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei mit.

Anschließend seien weitere Menschen dazugekommen. Laut Polizei seien zwei Gruppen aneinander geraten. Die Polizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Eine medizinische Versorgung der Beteiligten war den Angaben zufolge nicht notwendig. Warum der Streit ausgebrochen war, blieb zunächst unklar.

− dpa