Unfall im Kreis Rosenheim
Auto auf B15 übersehen: Zusammenstoß fordert Verletzte und fünfstelligen Schaden

12.06.2024 | Stand 12.06.2024, 6:57 Uhr |

 − Symbolbild: dpa

Unachtsamkeit ist der Grund für eine Unfall auf der B15 am Dienstagnachmittag im Kreis Rosenheim. Ein 63-Jähriger hatte beim Einfahren ein herannahendes Auto übersehen. Es gab durch den Zusammenstoß eine Verletzte und einen Schaden von rund 10.000 Euro.



Ein 63-jähriger Autofahrer aus dem Gemeindegebiet von Schechen, wollte bei Mauth auf die B15 einfahren. Eine 64-jährige Autofahrerin aus Feichten war auf der B15 in südliche Richtung unterwegs. Beim Einfahren wurde sie aber von dem 63-Jährigen übersehen, es kam zum Zusammenstoß.

64-Jährige kam ins Klinikum

Durch den Aufprall wurde die 64-Jährige im Oberkörperbereich verletzt und anschließend vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim transportiert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die alarmierte Feuerwehr aus Hochstätt beseitigt und die Fahrbahn gereinigt. Die Feuerwehr unterstützte die Polizei während der Unfallaufnahme bei der Verkehrsregelung. Gegen den 63-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

− lai