Wegscheid
Der Ortsverein Thalberg des Frauenbunds hat sich aufgelöst

Letzte Aktion: Eine Spende an die Pfarrcaritas

12.10.2022 | Stand 12.10.2022, 19:00 Uhr

Als letzte Aktion vor der endgültigen Auflösung des Thalberger Ortsvereins übergab die 2. Vorsitzende des bisherigen Frauenbunds Brigitte Holzinger 400 Euro an die Vorsitzende der Pfarrcaritas Marietta Huber (links). −Foto: PNP

Er war in der Zeit seines Bestehens von 1984 bis 2022 nicht aus dem Ortsleben von Thalberg (Gemeinde Wegscheid) wegzudenken gewesen, der Katholische Frauenbund. Doch nun ist Schluss. Zuletzt haben auch noch die letzten Mitglieder bei einer Mitgliederbefragung für die Auflösung gestimmt.

Hintergrund: Nach 38 Jahren aktiven und vor allem auch für Pfarrei und Gemeinde segensreichen Wirkens konnte man trotz vieler und intensiver Bemühungen keine Vorstandschaft mehr finden. Die meisten der 115 Mitglieder (Stand 2020) hatten dann nach einer turbulenten Jahreshauptversammlung 2021 gekündigt. Grund gewesen waren vor allem die umstrittenen Beitragserhöhungen und die Coronaeinschränkungen (PNP berichtete).

Seitdem war der Verein komplett stillgelegt. Nun kam noch das Ergebnis der Mitgliederbefragung pro Auflösung.

Viele bedauerten diesen Schritt, heißt es in Thalberg, trotzdem sehe zur Zeit niemand mehr eine Zukunft für einen Frauenbund im Ort. Es sei eine schöne Zeit mit vielen Aktivitäten gewesen. Diese wurden Ende 2021 mit einem gemeinsamen Essen beim Kaniwirt zum Abschluss gebracht.

Das Vereinsvermögen wurde zum größten Teil für die Friedhofsgestaltung in Thalberg gespendet, die im kommenden Jahr durchgeführt werden soll, es waren 2599 Euro. Als letzte offizielle Handlung des Vereins wurde dazu noch eine Friedhofsbank bei einem ortsansässigen Steinmetz und Schreiner bestellt, die guten Anklang findet.

Den Thalberger Frauen bleibt weiter der Blumenschmuck in der Kirche wichtig, weshalb sie auch dafür 400 Euro spendeten.

Auch der SKV Thalberg soll bei der Sanierung seiner Vereinsfahne finanziell unterstützt werden. Last not least gingen nun 400 Euro als Spende an die Pfarrcaritas Wegscheid,Thalberg und Wildenranna, um deren vielfältige Hilfsaufgaben in der Region zu unterstützen.

Abschließend hoffen die bisherigen Verantwortlichen des Frauenbunds, dass sich in der Zukunft in Thalberg andere Formen der Gemeinschaft und Zusammenkunft entwickeln, um vor Ort weiter Angebote für die Frauen präsentieren zu können.

− red