Insgesamt vier Verletzte

18-Jähriger bei Schlägerei unter Jugendlichen in Passau schwer am Kopf verletzt

05.12.2022 | Stand 05.12.2022, 16:17 Uhr

−Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Eine Schlägerei mit fünf Jugendlichen ist am Freitag in Passau eskaliert. Ein 18-Jähriger erlitt dabei laut Polizei eine schwere Kopfverletzung, zwei Verdächtige - 15 und 18 Jahre alt - wurden gefasst.



Wie die Polizei am Montag mitteilt, waren zwei Jugendliche im Alter von 15 und 18 Jahren am Freitag am ZOB in Passau mit drei weiteren Jugendlichen in Streit geraten. Dabei soll der 15-Jährige einem 18-Jährigen mit einem schweren Gegenstand mehrmals gegen den Kopf geschlagen haben, sodass dieser eine Schädelfraktur erlitt. Außerdem sollen ein 17- und ein 16-Jähriger im Gesicht mit dem Gegenstand leicht verletzt worden sein.

Tatverdächtige flüchteten zunächst



Die beiden 15- und 18-jährigen Tatverdächtigen flüchteten zunächst vom Tatort, konnten allerdings bei der polizeilichen Fahndung nach Zeugenhinweisen gestellt und bei der Polizei Passau vorerst in Gewahrsam genommen werden. Den Schlägen mit dem schweren Gegenstand vorausgegangen sei ein Angriff des 17-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand, wodurch der zunächst flüchtige 18-Jährige leicht verletzt wurde.

18-Jähriger auf der Intensivstation



Der schwer verletzte 18-Jährige wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. „Dort wird er intensivmedizinisch versorgt, Lebensgefahr besteht aktuell nicht“, so die Polizei am Montag. Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Passau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau übernommen. Diese sollen unter anderem den Tathergang und die Tatbeteiligungen klären.

Zeugenaufruf



Die Kriminalpolizei Passau bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zur Auseinandersetzung machen können, sich unter der Telefonnummer 0851 9511-0 zu melden.

− cav