Zugverbindung nach München
Notarzteinsatz beendet: Bahnstrecke nach Landshut und Ingolstadt wieder frei

15.10.2023 | Stand 15.10.2023, 10:15 Uhr

In München kommt es aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis zu Sperren im Zugverkehr. − F.: dpa

Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis musste die Strecke zwischen dem Hauptbahnhof München und Pasing am Sonntagmorgen gesperrt. Züge aus Ingolstadt und Landshut endeten vorübergehend vorzeitig.



Wie die Deutsche Bahn am frühen Sonntagmorgen mitteilte, verkehrten Züge aus Landshut bis Freising und endeten dort vorzeitig. Züge aus Ingolstadt endeten in Petershausen. Auf der Linie von Weilheim war in Tutzing oder Starnberg Schluss. Züge aus Buchloe verkehrten bis Geltendorf oder Fürstenfeldbruck und endeten dort vorzeitig.

Lesen Sie dazu auch: Baum von den Gleisen entfernt: Bahnstrecke Plattling-Passau wieder freigegeben

Gegen 7.30 Uhr war der Notarzteinsatz beendet. Die Streckensperrung wurde aufgehoben. Bis circa 9 Uhr kann es laut einer Mitteilung der Bahn noch zu Folgeverspätungen kommen.

− jra