Hund bleibt unverletzt

Landshut: Mann (54) hat Angst vor Biss und tritt Zwergspitz

22.11.2022 | Stand 22.11.2022, 17:34 Uhr

Nach dem Tritt kam es zum Wortgefecht zwischen dem 54-jährigen Treter und der 18-jährigen Hundebesitzerin. −Symbolbild: David Young, dpa

Wohl aus Angst, gebissen zu werden, ist es am Dienstag , gegen 5 Uhr, zu einem Vorfall in der Pulvertrumstraße in Landshut gekommen.



Eine 18-Jährige aus Landshut ging mit ihrem Zwergspitz Gassi. Ein 54-Jähriger aus Forchheim kam ihnen dabei entgegen. Nach Angaben der Polizei gab der Mann dem Zwergspitz einen Tritt mit dem Fuß, als der Hund auf gleicher Höhe war. Damit war die 18-Jährige natürlich nicht einverstanden und es kam zu einem Wortgefecht mit gegenseitigen Beleidigungen.

Schließlich musste die Polizei einschreiten und den Streit schlichten. Der Hund wurde dabei nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

− al