Sebastian Paul übernimmt
„Großes Entwicklungspotenzial“: Spvgg Landshut befördert U15-Trainer zum Landesliga-Coach

21.05.2024 | Stand 21.05.2024, 11:46 Uhr
Norbert Herrmann

Sportvorstand Benedikt Neumeier (v.l.), der sportliche Leiter Max Maier, der neue Trainer Sebastian Paul und der SVL-Vorstandsvorsitzende Manfred Maier. − Foto: Norbert Herrmann

Der Fußball-Landesligist SpVgg Landshut stellt weiter zielstrebig die Weichen für die Zukunft. Mittlerweile ist auch die Trainerfrage geklärt und der bisherige U15-Übungsleiter Sebastian Paul tritt die Nachfolge des nur bis Ende dieser Saison interimsweise eingesprungenen Andi Gotthardt an. Daneben besetzt Maximilian „Max“ Maier die Position des sportlichen Leiters.

Mit Sebastian Paul hat sich derweilen ein erfahrener Ex-Akteur der „Spiele“ bereit erklärt, das Amt des Cheftrainers der 1. Mannschaft zu übernehmen. Der 35-Jährige stieß in der Saison 2017/18 als Aktiver vom SV Heimstetten zu den Schwarz-Weißen, wo er insgesamt 61 Partien in der Landesliga Südost bestritt. Zuvor spielte er mit dem SV Heimstetten unter anderem in der Regionalliga und brachte es in dieser Spielklasse auf 86 Einsätze. Aktuell fungiert Sebastian Paul noch als Trainer der C-Junioren, die als Herbstmeister die Bayernliga-Meisterrunde erreichte.

„Ich möchte mich zunächst bei der Vorstandschaft für das Vertrauen bedanken. Der ausschlaggebende Punkt, warum ich das Angebot angenommen habe, ist die Tatsache, dass in der Mannschaft großes Entwicklungspotenzial steckt. Die Arbeit mit der Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Kräften ist eine spannende Herausforderung, der ich mit viel Vorfreude entgegenblicke“, erklärt der neue Chefanweiser. „Sebastian Paul ist ein sehr ehrgeiziger und im Jugendbereich erfolgreicher Trainer. Er steht sowohl für die Entwicklung talentierter junger Spieler als auch für eine klare Spielidee“, weiß SVL-Sportvorstand Benedikt Neumeier und sieht es als Vorteil, dass Paul als ehemaliger Akteur der ersten Mannschaft den Verein bestens kennt.

Unterdessen übt der gleichfalls früher im Nachwuchs und in der „Ersten“ kickende Max Maier ab sofort das Amt des sportlichen Leiters aus. Für ihn ist der Traditionsverein ebenso keinerlei Neuland. Schließlich wirkte er nach seiner aktiven Zeit auch als Nachwuchstrainer am Hammerbach. „Ich freue mich sehr, wieder bei der SVL gelandet zu sein und nehme mein neues Aufgabengebiet erwartungsvoll in Angriff. Mein Dank gilt Sportvorstand Benedikt Neumeier und der gesamten Vorstandschaft für das entgegengebrachte Vertrauen“, so Max Maier. „Mit Max komplettieren wir unsere neue sportliche Führung. Er bringt eine große sportliche Expertise mit und verfügt über wichtige Kontakte. Mit Sebastian Paul ergänzt er sich bestens“, blickt Benedikt Neumeier der neuen Saison optimistisch entgegen.

− red