Tritte gegen Kopf
Streit auf Schwarzacher Volksfest eskaliert: Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

31.05.2024 | Stand 31.05.2024, 15:57 Uhr |

Ein Streit ist komplett eskaliert. − Symbolbild: Thomas Jäger

Erst flog ein Weißbierglas, dann eskalierte die Situation auf dem Schwarzacher Volksfest (Landkreis Straubing-Bogen) komplett: ein 39-Jähriger wurde mehrfach gegen den Kopf getreten. Nun ermittelt die Polizei wegen versuchten Totschlags.



Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat am Donnerstag kurz vor Mitternacht. Dort kam es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen mehreren Volksfestgästen. Als eine Gruppe dann vom Zelt in Richtung Autoscooter ging, soll ein 38-Jähriger der Gruppe ein Weißbierglas hinterhergeworfen haben. Daraufhin eskalierte die Situation.

38-Jähriger musste ins Krankenhaus



Dabei soll der 38-Jährige mehrfach gegen den Kopf getreten worden sein. Er musste ins Krankenhaus. Kurze Zeit später konnten die Beamten den 36-jährigen Tatverdächtigen ermitteln und vorläufig festnehmen.

Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen, u. a. wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erging mittlerweile Haftbefehl. Der Mann kam am Freitag in die JVA.

− els