Ärger über EU-Richtlinie

Hubert Aiwanger: Zuckerrüben sollen Energieträger werden

Nach Kuratoriumstagung: Wirtschaftsminister will sich für Änderung von EU-Richtlinie zu erneuerbaren Energien einsetzen

19.01.2023 | Stand 19.01.2023, 2:00 Uhr
Melanie Bäumel-Schachtner

Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) will sich dafür stark machen, dass aus Rübenschnitzeln, einem Abfallprodukt bei der Zuckerrübenverarbeitung, Energie gewonnen werden darf. Aiwanger übte bei der Tagung des Kuratoriums für Versuchswesen und Beratung im Zuckerrübenanbau am Mittwoch in Straubing harsche Kritik an Brüssel und Berlin, denn derzeit dürfen die Zuckerrübenschnitzel nicht als erneuerbarer Energieträger eingestuft werden. „So viel Hirnrissigkeit kann man sich gar nicht vorstellen“, sagte der Freie-Wähler-Chef der Mediengruppe Bayern. Das vollständige Interview lesen Sie hier nach kurzer Anmeldung.

abo.pnp.de/plus