Stadt gibt Update
Hochwasser: So sieht es derzeit in der Stadt Straubing aus

01.06.2024 | Stand 01.06.2024, 16:48 Uhr |

 − Symbolbild: Sven Hoppe/dpa

Nach einer Koordinierungsbesprechung im Einsatzzentrum Straubing mit OB Markus Pannermayr, Vertretern des Amtes für Katastrophenschutz, des Tiefbauamtes, der Feuerwehr, der Polizei, des Technischen Hilfswerks, des BRK und der Malteser ergibt sich derzeit folgende Sachlage:


Nach den anhaltenden Regenfällen der letzten Tage hat der Pegelstand für Straubing aktuell eine Höhe von 487 Zentimetern (Stand 15.15 Uhr; www.hnd.bayern.de) erreicht. Laut den aktuellen Prognosen werde insbesondere durch die vom Oberlauf der Donau zu erwartenden Wassermengen die Meldestufe 4 im Stadtgebiet Straubing voraussichtlich im Laufe des Sonntags erreicht.

Pegel soll weiter steigen



Mit einem weiteren Ansteigen der Pegel bis kommenden Mittwoch sei zu rechnen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Deichbalkenverschlüsse werden aktuell angebracht und am Sonntag nach Bedarf noch ergänzt. Unter Federführung des THW werden derzeit vorsorglich Sandsäcke gefüllt.

Gebiet des Schanzlwegs weiterhin ein neuralgischer Bereich



Aufgrund des nach wie vor fehlenden Ausbau des Hochwasserschutzes sei das Gebiet des Schanzlwegs weiterhin ein neuralgischer Bereich. Entsprechend werden Vorbereitungen getroffen, um gegebenenfalls notwendige Maßnahmen umgehend einleiten und rechtzeitig umsetzen zu können.

− red