Meldestufe 4
Hochwasser-Situation in Straubing auch am Mittwoch angespannt

05.06.2024 | Stand 05.06.2024, 9:52 Uhr |

Die Hochwasser-Situation in Straubing – von Entspannung kann am Mittwochmorgen noch nicht die Rede sein. − Foto: Armin Weigel/dpa

Der Pegelstand der Donau für Straubing beträgt am Mittwochmorgen 713 cm. Da ein Unterschreiten der Meldestufe 4 nach derzeitiger Prognose bis Freitag nicht zu erwarten ist, gibt es trotz dieser relativ stabilen Lage weiterhin noch keinen Grund zur Entspannung.



In der vergangenen Nacht wurden laut Einsatzzentrale „die neuralgischen Punkte weiter kontrolliert. Größere Komplikationen wurden dabei bislang nicht verzeichnet. Die Begutachtung wird auch weiterhin engmaschig fortgeführt, um mögliche Gefahrenstellen frühzeitig erkennen und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen einleiten zu können“.

Der Rückbau der Sicherungsmaßnahmen im Bereich Stockergasse könne aber vorgenommen werden. Für den Verkehr werde der Bereich am Mittag wieder freigegeben. Der aktuell umgeleitete Busverkehr wird ab Donnerstag wieder regulär über die Stockergasse erfolgen.

Die Einsatzkräfte appellieren, Anweisungen Folge zu leisten und sich von den Gefahrenbereichen fern zu halten.

Lesen Sie auch: Hochwasser im Newsblog: Aktuelle Infos zur Lage in Ostbayern

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm für Hochwasserschäden aufgelegt. Privathaushalte können laut ersten Informationen zufolge für Hausrat bis zu 5000 Euro erhalten, bei Ölschäden bis zu 10.000 Euro. Weitere Informationen zu den Sofort- und Finanzhilfen sowie die entsprechenden Antragsformulare sind auf der Webseite der Stadt Straubing unter www.straubing.de einsehbar.

Auf das Bürgertelefon unter der Rufnummer 09421/944 68222 (erreichbar täglich von 8 bis 18 Uhr) ist weiterhin erreichbar. Über das Bürgertelefon können weiterhin in begründeten Einzelfällen und in begrenztem Umfang auch Anfragen zur Bereitstellung von Sandsäcken für den privaten Gebrauch gestellt werden. Diese werden dann von den zuständigen Fachstellen geprüft.

− nb