Moosburger kommt vom FC Ingolstadt
Ein U19-Bundesliga-Vize für die Dorfbuam: Simon Pichlmeier überzeugt als Lautsprecher

28.05.2024 | Stand 28.05.2024, 16:34 Uhr

Ein Youngster für die Dorfbuam: Simon Pichlmeier. − Foto: Spvgg

Einen U19-Bundesliga-Vizemeister meldet die Spvgg Hankofen-Hailing als Neuzugang. Vom FC Ingolstadt wechselt Simon Pichlmeier (19) zum Regionalliga-Aufsteiger.

Pichlmeier, zu Hause in Volkmannsdorferau bei Moosburg, spielte zuletzt vier Jahre in der Jugendabteilung der Schanzer. Mit dem Vizetitel der U19-Bundesliga Süd/Südwest endete die Zeit des Defensivspezialisten in Ingolstadt. Nun kehrt der Moosburger, der bei der „Spiele“ in Landshut seine fußballerische Grundausbildung durchlief, nach Niederbayern zurück und greift bei den Dorfbuam im Herrenbereich an.

„Die Dorfbuam sind eine gute Adresse im niederbayerischen Fußball. In Hankofen wird verstärkt auf junge, entwicklungsfähige Spieler gesetzt. Da sich das Probetraining und auch die Gespräche positiv sowie unkompliziert angefühlt haben, habe ich in Hankofen unterschrieben. Ich freue mich auf die Regionalliga“, sagt Simon Pichlmeier, der im Juni seine Ausbildung zum Mechatroniker beenden wird. Ab September wird er die Berufsoberschule besuchen. „Mit Simon kriegen wir einen gut ausgebildeten und hungrigen Spieler. Er hat beim Probetraining einen tadellosen Eindruck hinterlassen“ erklärte Hankofens Sportchef Richard Maierhofer. Besonders eines ist Maierhofer dabei in Erinnerung geblieben: „Er ist unter anderem lautstark aufgetreten, was uns sicherlich guttun wird. Simon kann defensiv mehrere Rollen ausfüllen und auch auf der Sechs spielen. Das macht uns variabler und damit schwerer ausrechenbar.“

Kaderstand Spvgg Hankofen-Hailing (Stand 28.5.2024):

Tor: Sebastian Maier und Matthias Petermann.

Abwehr: Daniel Rabanter, David Schneider, Christoph Laimer, Lennard Stockinger (Neu), Benedikt Gänger und Simon Pichlmeier (Neu).

Mittelfeld: Samuel Pex, Tobias Richter, Brian Wagner, Tobias Beck, Michael Dietl, Jonas Hoffmann, Michael Lummer und Stefan Lemberger (Neu).

Angriff: Andreas Wagner, Valentin Harlander, Daniel Hofer, Adrian Spahiu (Neu) und Tobias Lermer.