Deggendorf/Niederwinkling
Polizei stoppt Auto mit 300 Kilogramm unversteuertem Shisha-Tabak auf der A3

21.05.2024 | Stand 21.05.2024, 16:24 Uhr

Der vom Zoll vorläufig geschätzte Steuerschaden beträgt mindestens 15.000 Euro. − Symbolbild: dpa

Über 300 Kilogramm unversteuerten Shisha-Tabak hat die Deggendorfer Verkehrspolizei am Samstagabend auf der A3 in einem Auto gefunden.



Die Beamten der Fahndungskontrollgruppe haben den Audi mit österreichischer Zulassung bei Niederwinkling (Landkreis Straubing-Bogen) kontrolliert. Dabei entdeckten sie auf der Rücksitzbank und im Kofferraum des Wagens mehrere Schachteln mit Shisha-Tabak. Die erforderliche Steuerbanderole fehlte allerdings.

Das meldeten die Beamten an die zuständigen Zollbehörden weiter – und bei der Ermittlung stellte sich heraus, dass die über 300 Kilogramm Tabak tatsächlich nicht versteuert worden waren. Der vom Zoll vorläufig geschätzte Steuerschaden beträgt mindestens 15.000 Euro. Die weitere Bearbeitung des Falles übernimmt der Zoll.

− dz