Personalplanungen in Passau
Zwei junge Wilde für die Black Hawks: Marc Sauer verlängert – aus Erfurt kommt Moritz Serikow

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 11:02 Uhr

Aus der Landshuter Eishockey-Schule stammt Moritz Serikow (vorn) – Vater Alexander Serikow ist vierfacher DEL-Champion. − Foto: Imago Images

Die Passau Black Hawks treiben ihre Personalplanungen weiter voran. Am Mittwochvormittag gab der Eishockey-Oberligist die Vertragsverlängerung von Mark Sauer (20) bekannt. Aus der Oberliga Nord stößt außerdem Moritz Serikow (21) zu den Passauern.

Verteidiger Sauer hatte bereits in der vergangenen Spielzeit acht Spiele für die Black Hawks absolviert (1 Tor, 1 Vorlage), und auch für Moritz Serikow ist Passau kein unbekannter Standort. Vor Jahren hat der Sohn des vierfachen DEL-Champions Alexander Serikow als Förderlizenzspieler des EV Landshut Kohlbrucker Oberliga-Luft geschnuppert. Vergangene Saison lief der Stürmer für den EHC Erfurt in der Oberliga Nord auf. Thomas Vogl, Trainer und Sportchef der Black Hawks, will Serikow eine wichtige Rolle im Team zuerkennen. „Die letzten beiden Jahre waren nicht einfach für Moritz. Wir brauchen Spieler, die dahingehen, wo es weh tut und den gegnerischen Spielern unter die Haut gehen. Ich habe die Hoffnung, dass Moritz diese Rolle so ausfüllen wird, wie ich mir das vorstelle“, sagte Vogl.

Von Marc Sauer , Bruder von Hawks-Angreifer Nicolas Sauer, zeigte sich Vogl ohnehin überzeugt: „Marc hat uns letztes Jahr für ein paar Spiele geholfen, als wir verletzungsbedingt keine Spieler mehr hatten“, erinnert der Coach an die Einsätze des Youngsters. „Marc war bei keinem Verein, hatte keine Spielpraxis und hat seine Sache sehr gut gemacht. Dabei denke ich auch gerne an das sensationelle Tor gegen den Deggendorfer SC. Marc hat es sich verdient, sich jetzt eine ganze Saison in der Oberliga beweisen zu können.“

− czo/mjf


Kader Passau Black Hawks / Saison 2024/25
Tor: Marco Eisenhut
Verteidigung: Maximilian Otte, Patrick Geiger, Daniel Maul, Marc Sauer
Angriff: Jakub Cizek, Nicolas Sauer, Benedikt Böhm, David Seidl, René Röthke, Sascha Maul, Elias Rott, Andrew Schembri, Moritz Serikow