Weiträumig abgesperrt
Verdächtiger Gegenstand am Passauer Bahnhof: Polizei gibt Entwarnung

17.06.2024 | Stand 17.06.2024, 18:47 Uhr |

Vor dem Passauer Bahnhof ist am Montag ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Die Polizei konnte aber Entwarnung geben. − Foto: Helmut Degenhart/zema-medien.de

Vor dem Bahnhof in Passau ist am Montag ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Der Bereich ist am Nachmittag deshalb weiträumig abgesperrt worden. Nach einer Stunde konnte die Polizei Entwarnung geben.



Am Montag wurde der Polizeiinspektion Passau gegen 14.30 Uhr von einem Passanten mitgeteilt, dass vor dem Bahnhof Passau ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde. Der Bereich um den Passauer Bahnhof wurde daraufhin durch mehrere Streifen der Polizei Passau sowie der Bundespolizei weiträumig abgesperrt. Spezialisten des Landeskriminalamts aus München wurden verständigt.

Die Fachleute konnten gegen 17 Uhr Entwarnung geben. „Der aufgefundene Gegenstand enthält keinen Sprengstoff“, teilt die Passauer Polizei mit. Die polizeilichen Maßnahmen wurden aufgehoben. Nach Informationen der PNP handelte es sich bei dem Inhalt um Flaschen und Kühlakkus. Der Schienenverkehr war nach Auskunft der Polizei nicht beeinträchtigt.

− tka