Walter Keilbart zum Ehrensenator ernannt
Meister der Vernetzung

30.05.2024 | Stand 30.05.2024, 11:00 Uhr

Glückwunsch dem neuen Ehrensenator der Universität(v.l.): der Vorsitzende des Universitätsrats Prof. Dr. Klaus Beckmann; der Vorsitzende des Senats Prof. Dr. Tomas Sauer, Walter Keilbart und Präsident Prof. Dr. Ulrich Bartosch. − Foto: Uni

Die Universität Passau hat Walter Keilbart, Hauptgeschäftsführer der IHK für Niederbayern in Passau a.D., in Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste um die Universität die Ehrensenatorwürde verliehen. Keilbart war seit 2015 Mitglied des Universitätsrats und von 2019 bis 2023 dessen Vorsitzender.
„Ich bin Walter Keilbart zutiefst dankbar für die vertrauensvolle Begleitung der Universität, die in vielfältiger Weise von seiner Erfahrung und seinem Engagement profitiert hat: von der Erhaltung der Innstegaula über sein Wirken im Universitätsrat bis hin zum persönlichen Mentoring für Studierende. Insbesondere der internationale Blick und die große Kommunikationsfähigkeit Walter Keilbarts haben die Vernetzung der Universität innerhalb der Region und in die Welt hinaus erheblich vorangebracht und bereichert. Auch ganz persönlich freue ich mich mit ihm über diese sehr berechtigte Ehrung durch die Universität“, so Präsident Prof. Dr. Ulrich Bartosch.
Der Vorsitzende des Universitätsrates Prof. Dr. Klaus Beckmann überreichte seinem Amtsvorgänger gemeinsam mit Präsident Prof. Dr. Ulrich Bartosch die Urkunde und die Medaille, die Keilbart als Ehrensenator der Universität würdigen. Der Vorsitzende des Senats, Prof. Dr. Tomas Sauer, sprach dem Geehrten im Namen des Gremiums das herzliche Willkommen aus.
„Ich bin dieser Universität inzwischen seit vielen Jahren eng verbunden. Die Universität und die Menschen, die ich hier kennengelernt habe, waren auch ein Anker für mich, der dazu beigetragen hat, dass ich gerne hier in Passau geblieben bin. Es sind die Menschen, die zählen – darauf habe ich in meiner aktiven Tätigkeit für die Universität stets Wert gelegt und das wird auch so bleiben“, sagte Walter Keilbart im Rahmen der Ehrung.

Als Abteilungsleiter mehrere Jahre in Indonesien

In seiner Laudatio skizzierte Präsident Prof. Dr. Ulrich Bartosch auch die zahlreichen Stationen im In- und Ausland, die Keilbart auf seinem Werdegang passierte: Er studierte Rechts- und Staatswissenschaften sowie Volkswirtschaftslehre in Würzburg und war nach dem zweiten Staatsexamen zunächst als Rechtsanwalt tätig, 1979 wechselte er zur IHK Augsburg, wo er sich mit grenzüberschreitenden Rechtsfragen befasste. Internationalität zieht sich von da an wie ein roter Faden durch seinen Lebenslauf: Er verbrachte als Abteilungsleiter in der Auslandshandelskammer in Jakarta mehrere Jahre in Indonesien, nach seiner Rückkehr war er für die IHK in Passau als Abteilungsleiter für Außenwirtschaft und Verkehr, Exportförderung und Europäische Integration tätig, bis er schließlich zum Hauptgeschäftsführer bestellt wurde.
Walter Keilbart ist seit Dezember 2017 im Ruhestand, er engagiert sich jedoch weiterhin in zahlreichen Ämtern, darunter der Vorsitz des bayerischen Medienrates und der Vorsitz des Beirats der Festspiele Europäische Wochen Passau e.V. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und der Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft.
Da Keilbart die Auszeichnung beim Dies academicus im November nicht persönlich entgegennehmen konnte, wurde die Ehrung nun im Rahmen der ersten Sitzung des Universitätsrates im Sommersemester nachgeholt.