Freiwillige gesucht
Wahlhelfer – eine bedrohte Art?

Für manche Gemeinden in der Region wird es schwerer, geeignete Helfer für die Urnengänge zu finden

25.05.2024 | Stand 25.05.2024, 17:00 Uhr

Wahlen sind das Herzstück der Demokratie. In ihnen wird entschieden, wer in den kommenden Jahren bestimmen darf. Der erste Urnengangin diesem Jahr in Bayern steht den Wahlberechtigten am 9. Juni bevor, die Europawahl. Doch Wahlen bedeuten für die Kommunen immer viel Arbeit. Und es werden Wahlhelfer benötigt, Freiwillige, die in den Wahllokalen sitzen, Wahlbenachrichtigungen kontrollieren, darüber wachen, dass die Wahlen geheim stattfinden und die im Anschluss die Stimmen zählen. Doch es wird schwieriger, Ehrenamtliche zu finden.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?