Aufreger im Kreis Traunstein
Räumpflicht „abenteuerlich abgewälzt“: Firma stellt einfach Schild in Schnee

„Akut erkrankt“: Firma stellt am Gehweg in der Friedrich-Ebert-Straße einfach Schild in den Schnee

04.12.2023 | Stand 05.12.2023, 10:26 Uhr

In der Friedrich-Ebert-Straße in Trostberg (Landkreis Traunstein) ist ein Stück öffentlicher Gehweg in den Schneemassen versunken. Der für die Räumung zuständige Anlieger, das Handelshaus Klein, hat an Eimern befestigte Schilder aufgestellt, die auf Deutsch, Rumänisch und Türkisch erklären, dass die verantwortliche Person akut erkrankt, Grundstück und Gehweg wegen akuter Rutschgefahr nicht passierbar seien und man einen anderen Weg benutzen solle. PNP-Leser haben die Redaktion darauf aufmerksam gemacht. Vor Ort ist das ein kleiner Aufreger.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?